Konzept

LUXE ACCESSIBLE
Pariser Nonchalance in der Sterngasse 4 – The Fashion Deli

Nicht selten lässt die Modebranche Fakten zur Verhandlungsmasse werden: Preis-Dumping macht auch vor modischen Investments wie einem Kaschmir-Pullover nicht Halt und Couturiers schneidern Hollywood-Stars Roben im Wert ganzer Einfamilienhäuser auf den Leib. Der Kontrapunkt zum Fast- und High End-Fashion-Zirkus findet sich in der goldenen Mitte und ist die logische Konsequenz der immer größer werdenden Schere der Branche. Gleich mehrere Begriffe beschreiben ihn – Mid-Market, Casual Contemporary, luxe accessible, affordable luxury – und meinen allesamt dasselbe: Leistbaren Luxus. Seit jeher verstehen sich die Gründerinnen der Sterngasse 4 als Botschafter des Segments. Beinahe monatlich reisen Christiane Seitz und Agata Gold in die Metropole Paris, um, fernab von trendgetriebenen Multikonzernen, Mode für ihre Boutique zu erstehen – und bringen auf diesem Wege ein Stück Pariser Nonchalance nach Wien.

„Wir orientieren uns an Trends, unterliegen aber keinem Markendiktat. Etwas Hochwertiges zu erwerben, darf nicht immer ein großes finanzielles Investment bedeuten“, so die Inhaberinnen Christiane Seitz und Agata Gold über ihren Standpunkt, dass Luxus kein Vermögen kosten muss. Gleich einem Deli, dem typischen Delikatessenladen New Yorks, gibt es in der Sterngasse 4 – The Fashion Deli immer „frische Ware“, das Besondere zu erschwinglichen Preisen.